Senioren lernen "Stop" zu sagen!

Insgesamt über 35 Seniorinnen und Senioren im Alter bis zu 90 Jahren nahmen an der Veranstaltung Teil, welche vom Diakon Johannes Faltermeier in Auftrag gegeben wurde.

Marco Altinger zeigte den Teilnehmern, wie sie sich in Gefahrensituationen richtig verhalten sollten. Altinger selbst, war zehn Jahre als Polizeibeamter tätig und leitet seit fast genau so langer Zeit, seine eigene Karateschule und ist somit Fachmann auf diesem Gebiet.

Zusammen mit seinem Assistenten Simon Harlander, lehrte er verschieden leichte Anwendungen, wie man sich befreien kann und was in der „Notwehr„ alles erlaubt ist.

Nach einer Stunde aktiven und passiven Unterricht, konnten alle Senioren ein paar wichtige Elemente mit nach Hause nehmen. Insbesondere das man nicht „Hilfe“, sonder „Feuer“ schreit um Aufmerksamkeit zu erregen. Auch wies das Lehrerteam darauf hin, wie man sich richtig auf dem nachhause Weg verhält oder Gefahrensituationen zu Hause vermeiden kann.

Herr Diakon Faltermeier und alle Senioren bedankten sich nach dieser Stunde mit einem großen Applaus.

[Bild einfügen]

Zurück